Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/307222_10559/webseiten/antea-dresden.de/feuerbestattung.php on line 4
Feuerbestattung - Antea Bestattungen Dresden

Die Feuerbestattung oder auch Einäscherung

Beisetzung und Grabart

Bei der Feuerbestattung, auch Einäscherung oder Kremation genannt, wird der Verstorbene in einem Sarg kremiert, also verbrannt. Die Verbrennung findet in einem Krematorium statt. Die übrig gebliebene Asche wird zur weiteren Beisetzung in eine Aschekapsel gefüllt und auf einem Friedhof beigesetzt. Die Aschekapsel kann noch durch eine Schmuckurne ummantelt werden. Die Aufbewahrung zu Hause oder die private Verstreuung der Asche ist in Deutschland verboten. Die Bestattung unterliegt in Deutschland dem Friedhofszwang, so dass jegliche Asche auf den Friedhöfen beigesetzt werden muss.
Bei der Feuerbestattung gibt es auch noch einige alternative Bestattungsorte, die erlaubt sind. Einige dieser Bestattungsformen haben wir auf der Seite Bestattung aufgeführt. Sie unterliegen besonderen gesetzlichen Regelungen. Bei der Feuerbestattung, ebenso wie bei der Erdbestattung, gibt es je nach Friedhofsordnung Reihengräber und Wahlgräber. Auch ist die Bestattung in Erdgräbern und in Kolumbarien möglich sowie eine anonyme oder halbanonyme Beisetzung. Letztere beide werden oft aus Kostengründen gewählt, sind jedoch für die Trauer und deren Bewältigung nicht ratsam.

Zu den einzelnen Varianten der Beisetzung und den möglichen Gräbern bei einer Feuerbestattung informiert Sie Antea Bestattungen jederzeit.
Wir wägen die vorhandenen Vor- und Nachteile gemeinsam mit Ihnen ab.