Notice: Trying to get property of non-object in /kunden/307222_10559/webseiten/antea-dresden.de/bestattungsvorsorge.php on line 4
Bestattungsvorsorge - Antea Bestattungen Dresden

Inhaltliche Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wie kann die Vorsorge finanziert werden?

Der Gedanke an den Tod ist niemals angenehm. Dennoch ist es irgendwie unausweichlich, sich mit ihm zu befassen. So ist es vernünftig und vorausschauend, bereits zu Lebzeiten Vorsorge zu treffen. Ganz gleich, ob man allein ist oder nicht weiß, wer sich einmal um die eigene Bestattung kümmern wird oder auch aus dem Grund, dass Sie die Familie nicht unbedingt belasten möchten, eine Bestattungsvorsorge löst eine Reihe von Fragen auf eine einfache und angemessene Art.

Wenn Sie eine Bestattungsvorsorge bei dem Bestatter Ihres Vertrauens abschließen, so muss ein ganz klares Versprechen hinter dem abgeschlossenen Vertrag stehen: Was Sie jetzt festlegen, wird nach Ihrem Tod auch so geschehen. Der Vorteil ist, dass Sie zu Lebzeiten in Ruhe und mit Sorgfalt alles prüfen und vergleichen können und wenn Sie sich dann für Antea Bestattungen entscheiden, gab es dafür gute Gründe.

Wir werden uns dereinst gewissenhaft und zuverlässig um alle von Ihnen festgelegten Einzelheiten kümmern, ohne dass andere mehr als nötig in die Abwicklung der Formalitäten hineingezogen werden. Dabei besprechen Sie mit uns alle grundsätzlichen Dinge, bspw.:

  • die Art der Bestattung: Feuerbestattung oder Erdbestattung
  • die Wahl der notwendigen Bestattungsartikel z. B. Urne, Sarg, oder Bestattungswäsche
  • Festlegungen über den Ablauf und den Inhalt der Trauerfeier, den geistlichen oder weltlichen Redner, die Blumen und die musikalische Umrahmung
  • Auswahl der zukünftigen Grabstätte
  • Informationen für den Steinmetz sowie für den zuständigen Friedhofsgärtner über die Grabpflege
  • Vervollständigen der persönlichen Unterlagen für die Anzeige des Todesfalls bei dem zuständigen Standesamt, Beantragung von Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden bzw. die Ausstellung eines Scheidungsurteils für den Nachweis des Familienstandes

Wenn Ihnen das zu detailliert ist, können Sie natürlich auch weniger festlegen. Auch müssen Sie sich nicht mit allem bei einem Beratungsgespräch befassen, sondern können erneut darüber nachdenken. Wie Sie es auch machen, Sie können die Bestattungsvorsorge auch jederzeit anpassen, falls sich Ihre Wünsche verändern oder später um Einzelheiten ergänzen.

Zudem können Sie auch die gesamte finanzielle Seite neben der inhaltlichen Bestattungsvorsorge im Voraus erledigen. So kommt zur Trauer der Hinterbliebenen nicht auch noch die Belastung der Bestattungsfinanzierung. Eine umfassende Bestattungsvorsorge verursacht nach dem Tode natürlich Kosten. In der Regel sollten diese nicht den Hinterbliebenen zur Last fallen. Die Deckung der Bestattungskosten kann auf folgende Weise gesichert werden:

  • eine bestehende Lebensversicherung kann abgetreten werden
  • der noch fehlende Betrag wird auf ein Treuhandkonto eingezahlt
  • über eine Bestattungsvorsorge-Versicherung und ein Sterbegeld kann der Betrag abgesichert werden

Sollte man sich für eine Bestattungsvorsorge-Versicherung entschließen, so kann man diese bei jedem seriösen Bestatter abschließen. Diese werden meist von den Versicherungsgesellschaften so gestaltet, dass Sie das so genannte Sterbegeld bis zum 80. Lebensjahr ohne eine Gesundheitsprüfung abschließen können. Die Zahlung ist bis dahin in kleinen, monatlichen Beträgen möglich, erst danach muss wie bei einem Sperrkonto alles mit einem Mal entrichtet werden. Möchten Sie sicher gehen, dass Ihr Geld später auch wirklich nur für die eigene Bestattung verwendet wird, können Sie das über das Bezugsrecht tun.

In einer unserer Antea Filialen in Dresden oder bei einem Hausbesuch führen wir jederzeit ein intensives Beratungsgespräch zur Bestattungsvorsorge durch. Auch bieten wir zum Kennenlernen der Vorsorgemöglichkeiten und des Bestatters Antea Informationsveranstaltungen z. B. zum Thema Vorsorge oder Erbrecht an.