Informationen rund um die Bestattung

Von der Bestattungsart über die Trauerfeier bis zum Trauerdruck

Antea Bestattungen ist im Todesfall für Sie da. Alles, was zur Bestattung dazugehört, bieten wir an: die Überführung, die Versorgung des Verstorbenen, die Terminkoordinierungen, die Formalitäten, die Organisation der Trauerfeier und Beisetzung. Wir beraten Sie umfassend zu den Bestattungsarten Erdbestattung und Feuerbestattung und den sich daraus ergebenen Möglichkeiten der Beisetzung sowie Grabarten. Ein großes Sortiment an Särgen, Urnen und auch Wäsche sowie Bekleidung wird für Sie bereit gehalten.

Bei den Bestattungsformen gibt es inzwischen weitergehende Optionen neben der Bestattung auf dem Friedhof: die Seebestattung, die Baumbestattung, außerhalb Deutschlands die Luftbestattung, Ballonbestattung, Weltraumbestattung oder Diamantbestattung. Bei einer Seebestattung bspw. ist der „Friedhof“ die See. Wie bei einer Bestattung auf dem Friedhof können Angehörige bei der Beisetzung auf See teilnehmen. Als Voraussetzung einer Seebestattung erfolgt die Kremierung des Verstorbenen. Die Übergabe der Urne in die See erfolgt in gesondert ausgewiesenen Gebieten in Nordsee oder Ostsee aber auch auf Wunsch in allen Weltmeeren. Den Angehörigen wird nach der Seebestattung eine Seekarte mit dem Beisetzungsort übergeben. Bei der Baumbestattung wird die Urne an einem Baum beigesetzt, ein eingegrenzter Wald ist die letzte Ruhestätte, bspw. im FriedWald. Antea erläutert auf Wunsch gerne genauer die Bestattungsformen, fragen Sie uns oder besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen zum Thema Bestattung.

Auf Grund unserer vielfältigen Möglichkeiten können wir bei Antea Bestattungen Dresden neben den normalen Tätigkeiten und Dienstleistungen eines Bestattungsinstitutes weitere Angebote vorzeigen, die aus unserer Sicht zu einem Bestattungsunternehmen einfach dazugehören. Wir haben in Dresden Räumlichkeiten, in denen die Trauernden Abschied von den Verstorbenen nehmen können. Geschmackvoll eingerichtet und mit einem Harmonium ausgestattet kann man eine sehr persönliche Trauerfeier durchführen. Abschiednahmen und Trauerfeiern am Wochenende sind keine Seltenheit mehr.

Ebenfalls haben wir die Möglichkeit, wenn objektive Gründe gegeben sind, die Verstorbenen einen längeren Zeitraum in unserem Bestattungsinstitut aufzubewahren. Die technischen und hygienischen Gegebenheiten sind entsprechend vorhanden. Dies ist umso wichtiger, da Ihnen auf Grund der hohen Mobilität nicht immer ein sofortiges Kommen nach Dresden möglich ist.

Der Druck von Trauerkarten, selbst gestaltete Todesanzeigen und Danksagungen für Zeitungen und Schleifen für die Trauerfloristik, Reproduktionen und Herstellung von Trauerbildern sind weitere Beispiele unseres Angebotes.
Auch nach der Bestattung lassen wir Sie bei Antea nicht allein und begleiten Sie in Ihrer Trauer, bis Sie den Weg ins neue Leben gefunden haben.
Kontakt zu anderen Dresdnern ermöglichen wir Ihnen in der Galerie ars funeralis, wo Ihnen Lesecafé, Bibliothek und Veranstaltungen geboten werden.

Folgende wichtige Aufgaben, bei denen Antea Sie sowohl unterstützt als auch Ihnen diese abnimmt, stehen nach dem Ableben und der Bestattung noch an:

  • Information der notwendigen Behörden, wie Standesamt und zuständige Krankenkasse
  • Abmeldung der Rente bei der zuständigen Rentenstelle
  • Abmeldung möglicher Versicherungen, wie Lebens- oder Sachversicherungen
  • Abmeldung von Strom, Wasser, Gas etc.
  • Abmeldung des Telefonvertrages
  • Information an die Gebühreneinzugszentrale (Rundfunk, Fernsehen)
  • Abmeldung von Zeitungen und Zeitschriften
  • Information an das Kreditinstitut des Verstorbenen

Weitere persönliche Aufgaben nach dem Tod, z. B. welche Menschen auf welche Weise benachrichtigt werden sollen, können in Ihrem Bestattungsvorsorge-Vertrag festgehalten werden.